Samstag, 21. September 2013

Umzug nach Lübeck

 

Eine junge Familie plante einen Umzug nach Lübeck.

 

Eine junge Familie plante einen Umzug nach Lübeck. Natürlich waren sie dabei sehr kostenbewusst, denn jungen Leuten fehlt meistens noch das Geld dafür, einen Umzug vollständig von einer Firma durchführen zu lassen. 

Sie hatten sehr viel überlegt und sich bei verschiedenen Autovermietungen über die Preise informiert. Da sie nur Transporter fahren konnten, hatten sie sich gleich für zwei Transporter entschieden. So hofften sie, alle Sachen mit einer Fahrt transportieren zu können. Sicher waren sie sich allerdings nicht.

Um sich abzusichern, haben Sie dann noch ein Angebot von Koralus‘ Greifswaldhelfern eingeholt. 

Erst nur für einen erfahrenen Mitarbeiter/Möbelträger für die Beladung, da sie den Rest mit ihren Freunden tragen und transportieren wollten. Dann wollten sie aber noch ein Angebot für einen Fahrer und Experten sowie für einen LKW. So würde dann sicher alles passen und klappen.


Nach längerem Hin-und-her-Gerechne kamen sie zu dem Entschluss, lieber 180€ mehr auszugeben, um nicht nur einen LKW und einen Profi zu bekommen, sondern auch eine Versicherung. 

Die nötigen Decken, Gurte und Transporthilfen gab es obendrein dazu. Hätten die Greifswaldhelfer Koralus den ganzen Umzug mit eigenen Kräften durchgeführt, hätten sie 400-600 Euro mehr bezahlen müssen. So war es für die Familie eine gute, ausgewogene Entscheidung. (Vergessen Sie niemals: Je mehr Arbeitskräfte, desto teurer der Umzug!)

Freitag, 20. September 2013

Zeit beim Umzug

 Zeit und Umzug

 Zeit ist Geld sagte mal ein kluger Mann und er hatte Recht damit . Was nützt all das schöne Geld am Ende eines Lebens? Der Mensch hat nur eine sehr kurze Zeit auf unser schönen Erde ,ja schlimmer noch er weiß nicht einmal wie lange er unsere schöne Erde besuchen darf. Jeden Tag treffen wir Menschen die Wochenlang voller Sorge und Stress an und über einen Umzug nachdenken.Sich sorgen viele würden sich über die Gedanken die sie sie sich machen wundern. Ist das Sofa zu schwer? Soll ich den Schrank abbauen(obwohl ich keine Ahnung habe)? Werden meine Möbel auch alle in den Umzugswagen passen? Was ist mit der Wohnungsübergabe? Ich könnte noch 1000 Fragen aufschreiben.
Wichtig ist doch nur,was möchte ich zu welchem Preis!! Es ist heute alles möglich in jeder Stadt gibt es Firmen die sich um alles kümmern und die Ihr Handwerk verstehen!
Eine sehr große Hilfe gibt es seit Langem im Netz Siegel 140 x 140 Dieses Portal kann ihnen immer und zu jeder Zeit helfen.

Die sehr strengen Auswahl Regeln für die Unternehmen helfen ihnen bei der Auswahl der Firma die zu Ihnen passt schnell und unkompliziert. Das gute für Sie natürlich kosten frei! Wir haben noch einen kleinen Film der Ihnen beim Ausfüllen Helfen soll. Bitte entschuldigen Sie die Qualität wir sind eben Möbelträger! So bis bald von den greifswaldhelfern

Sonntag, 15. September 2013

Das Einrichten eine Halteverbotszone

Das Einrichten eine Halteverbotszone

Gerade bei Umzügen ist es nicht immer leicht, direkt an der Eingangstür zu parken. Da auch das Möbeltragen nicht leicht ist und längere Wege das Gewicht der Möbel gefühlt vergrößern, gibt es für solche Fälle und für fast alle Straßen – selbst in fremden Städten – eine gute Lösung: das Einrichten einer Halteverbotszone (HVZ).


Wir greifen meistens auf Umzugsfirmen zurück, die wir kennen und die vor Ort alles regeln. Dank des Internets gibt es sogar Firmen, die sich darauf spezialisiert haben. Wer keine fremde Hilfe in Anspruch nehmen will, kann natürlich auch selbst beim zuständigen Ordnungsamt oder beim Straßenverkehrsamt anrufen. In vielen Fällen ist es sogar möglich, alles über das Internet zu erledigen. Man muss dann nur den entsprechenden Antrag ausfüllen und ihn absenden.


Die Kosten sind je nach Gemeinde/Stadt verschieden und liegen in der Regel zwischen 25 und 45 Euro. Wichtig ist dabei nur das Folgende: Das Amt muss mindestens 10 Tage im Voraus informiert werden, und die Schilder müssen 3 Tage vorher bereitstehen. Sie werden dann im Auftrag des Amtes von einem Dienstleister aufgestellt und auch wieder abgeholt. Hier schwanken die Kosten erheblich. Von 74 Euro bis 120 Euro haben wir schon alles erlebt. Es hängt davon ab, wie viele Dienstleister vor Ort sind.


Bitte vergessen Sie nicht, die vom Amt erhaltene Bestätigung bei sich zu haben! Es kann sein, dass Sie sie vorzeigen müssen.
Was tun, wenn die eingerichtete HVZ trotz Schildern zugeparkt ist?
Wenn Sie den Umzug während der Sprechzeiten des zuständigen Amtes in Angriff nehmen, können Sie einfach dort anrufen. Dort wird sich meistens um das Problem gekümmert. Am Wochenende bleibt Ihnen oft nichts anderes, als die Polizei zu rufen. Wählen Sie einfach die Notrufnummer 110. (Ich weiß selbstverständlich, dass sie nicht dafür da ist. Aber: Woher soll der Bürger sonst erfahren, welches Revier für die Straße zuständig ist und wie die dazugehörige Telefonnummer lautet?) 

Was dann passiert, kann immer etwas anders sein. Im Normalfall wird Folgendes passieren: Zuerst versucht die Polizei, den über das Nummernschild ermittelten Fahrzeughalter telefonisch zu kontaktieren. Sollte dies nicht ausreichen, wird anschließend versucht, den Besitzer in seiner Wohnung/seinem Haus anzutreffen. Wenn auch das keinen Erfolg bringt und der Platz definitiv nicht ausreicht, beauftragt die Polizei in den meisten Städten einen Abschleppdienst, um die Zone räumen zu lassen.

 Da eine zugeparkte HVZ schon einmal 2-3 Stunden Verzögerung bedeuten kann, sollte man in der Zwischenzeit nach Alternativen suchen: Parken in der zweiten Reihe, Befahren des Bürgersteigs usw. Sollten sich die Anwohner und Autofahrer von der Alternative gestört fühlen, hat man natürlich einen umso besseren Grund, die Unterstützung der Polizei in Anspruch zu nehmen. Da Sie im Recht sind, ist es dann oft sogar so, dass Sie hinterher sogar noch näher am Eingang stehen dürfen.

 In solchen Fällen habe ich dann oft auf den Abschleppwagen verzichtet, da ein Ordnungsgeld ohnehin schon fällig wird. Die Kosten für das Abschleppen übernimmt die Stadt und holt sich das Geld dann vom Fahrzeughalter wieder. Wichtig: Sie dürfen auf keinen Fall selbst eine Firma beauftragen. Dann müssen Sie in
Vorleistungen gehen und die entstandenen Kosten einklagen. Dieser Weg ist nicht nur schwer – er ist auch lang.


Mein Fazit nach vielen Jahren Erfahrung: In ruhigen Straßen hat es immer geklappt: Die HVZ war frei. In den größeren Städten und besonders in den Zentren mit wenigen Parkplätzen hatte ich hingegen oft Probleme. Zum Schaden ist mir eine HVZ aber noch nie geworden.

An die Autofahrer: Eine HVZ ist nur für eine bestimmte Zeit gültig. Es muss klar ersichtlich sein, an welchem Tag und zu welcher Zeit dies der Fall ist. Für diese Zeit unterliegt sie dann der Straßenverkehrsordnung.

 Da der Kunde dafür bezahlt hat, wird die Gemeinde/Stadt ihm in jedem Fall helfen. Das heißt bei Missachtung für Sie: Ärger mit der Polizei oder mit dem Ordnungsamt. Bitte halten Sie sich daher von solchen Zonen fern, denn es kann sonst sehr, sehr teuer werden. 

Eine HVZ wird nicht ohne einen Grund eingerichtet.

Dienstag, 3. September 2013

Warum sind Flügel- und Klaviertransporte so teuer?

Warum sind Flügel- und Klaviertransporte so teuer?

 

Der Grund dafür ist einfach: Gerade bei so schweren Dingen nutzt es wenig, wenn versucht wird, die Last auf so viele Schultern wie möglich zu verteilen. Die Anzahl der Träger wird im Normalfall durch enge Flure, Treppen oder Türen auf zwei bis drei begrenzt. Hier sind also die Besten gefragt.

 

Ein weiteres, großes Problem bei solchen Transporten ist die hohe Verletzungsgefahr. Wenn dann etwas schiefläuft, sind es nicht selten Verletzungen, die mit einer langen Genesungsdauer einhergehen, sodass der betroffene Mitarbeiter für längere Zeit ausfällt. Nicht zuletzt deswegen bieten viele Umzugsfirmen diesen Service nicht mit an.

 

Wir würden in jedem Fall davon abraten, den Versuch selbst mit der Unterstützung von Freunden zu unternehmen. Was schon für Profis mit ihren Gurten und Hilfsmitteln sehr schwer ist, überfordert Laien deutlich. 

 

Denken Sie daher unbedingt an Ihre Gesundheit. Denn: Neues Geld können Sie wieder verdienen, eine neue Bandscheibe oder ein neues Knie kann Ihnen hingegen niemand geben.